Tordynex Medical AG : Wir über uns

Öffnungszeiten : Mo. bis Fr. 08:00 – 18:00 Uhr
  Kostenlose Hotline : 02253 / 543595

Analfissurstift

Analfissurstift

Bewertet mit 4.39 von 5, basierend auf 76 Kundenbewertungen
(76 Kundenrezensionen)

48,73 

7 Tage kostenlos testen, dann bequem per Rechnung zahlen

Kurzbeschreibung: Zugelassenes Medizinprodukt mit besonderen Form- und Materialeigenschaften; Länge: ca. 5 cm; Durchmesser: ca. 7-10 mm.
Anwendung: mehrmals täglich für jeweils weniger als 60 Minuten
Wirkung: Entspannung der umgebenden Schließmuskeln, welche für die Heilung der Analfissur zwingend erforderlich ist.

Gebrauchsanweisung zum Analfissurstift downloaden

Artikelnummer: PZN 09094787 Kategorie:

Beschreibung

Warum hilft der Analfissurstift ohne chemische Zusätze?
Das Prinzip ist denkbar einfach. Der Analfissurstift ist ein zugelassenes Medizinprodukt und besteht aus einem speziellen inaktiven, ional negativen Werkststoff, welcher bereits Anwendung in speziellen Gebieten der Medizin (Gefäßchirurgie) findet. Er kann leicht gereinigt werden und ist immer wieder zu benutzen. Durch dauerhaftes Einführen des Analfissurstiftes wird eine Entspannung der verkrampften Schließmuskukaltur erreicht, welche nachweislich zu einer beschleunigten Heilung der Analfissur führt.

Detaillierte Informationen zum Analfissurstift und zur Behandlung

100% Zufriedenheitsgarantie
Aufgrund der hohen Kundenzufriedenheit und unseres Vertrauens in das Produkt kann der Analfissurstift bei Unzufriedenheit, insbesondere wenn die gewünschte Wirkung des Stiftes nicht eintritt, nach 7 Tagen trotz Benutzung zurückgesendet werden. Die noch nicht beglichene Rechnung wird in diesem Fall unsererseits automatisch storniert.

Hohe Kundenzufriedenheit
Die Behandlung einer Analfissur mit dem Analfissurstift führt nachweislich in über 95% der Anwendungsfälle zu einem für den Patienten positiven Ergebnis nach bereits wenigen Tagen. Unsere Kundenbewertungen sprechen für sich.

Chronische Analfissuren wirksam behandeln
Mit dem Analfissurstift lassen sich gleichermaßen chronische Analfissuren wirksam behandeln. Wir empfehlen hierzu das Komplettset mit Analdusche und Kamilnatrin! Das Komplettset können Sie hier bestellen.

 

Innovationspreis ihoch3 des Bundesministerium für Forschung und Technologie

Der innovative Analfissurstift wurde aufgrund seiner besonderen Eigenschaften und medizinischen Erfolge vom Bundesministerium für Forschung und Technologie mit dem “ihoch 3” Innovationspreis ausgezeichnet.

 

Friedhelm Limbeck und Gerhard Delling bei der ihoch3 Preisverleihung.

Weitere Auszeichnungen der Tordynex Medical AG finden Sie hier.

 

Die Besonderheiten des Analfissurstiftes
Beim Analfissurstift hat man sich für die bewährte Kombination aus einem progressiv abgestuften, konkav geformten Analdilator mit einem maximalen Durchmesser von 10mm entschieden. Der Vorteil der konkaven Ausformung des Analfissurstiftes besteht insbesondere darin, dass dieser der Anatomie des Patienten optimal angepasst ist und so über den gesamten Bereich der diesen umgebenden Schließmuskulatur einen gleichmäßigen, sanften und mithin für den Anwender (in der Regel) schmerzfreien Druck aufbaut. Wir sprechen hier über ein physiologisches isometrisches Aufdehnen.

Ein weiterer Vorteil der besonderen Ausgestaltungsform des vorliegenden Analfissurstiftes besteht darin, dass dieser nicht nur über den gesamten Bereich des Schließmuskels, sondern auch auf die Analfissur an sich einen gleichmäßigen Druck ausübt, welche eine Kompression der Wunde an sich bewirken kann.

76 Bewertungen für Analfissurstift

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Johanna

    Es hilft!!!! Endlich, nach Wochen unter höllischen Schmerzen, wieder schmerzfrei!!!!
    Ich war sehr skeptisch und jetzt einfach nur dankbar!!!

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Rita (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe jetzt den Analfissurstift zwei Tage im Gebrauch und bin begeistert!

  3. Bewertet mit 5 von 5

    R. Nissen (Verifizierter Besitzer)

    Guten Tag,
    Ich muss zugeben, dass auch ich nicht an die Wirkung von so einem kleinen Stift geglaubt habe. Wurde dann zum Glück eines Besseren belehrt.
    Hatte vor 25 Jahren schon mal eine Analfissur, mit der ich 5 jahre zu tun hatte. Alle Salben, alle Cremes, Bäder, Analdehner brachten nicht die geringste Linderung. Letztendlich wurde es dann eine OP. Danach hatte ich dann bis vor 3 Monaten Ruhe. Sehr Eiweißreiche Nahrung, Alkohol, zwischendurch Verstopfungen, heftiges Pressen bei Stuhlgang haben dann zur einer erneuten Fissur geführt. Täglich 6-10 Stunden extremes Brennen und stechen nach dem Toilettengang. Analdehner + Salbe haben erneut nichts gebracht. Egal wie oft ich es angewendet habe.
    Durch Internet Recherche kam ich dann auf diese Seite, und habe mir den Stift bestellt. Der Preis scheint mir mit 50€ etwas hoch… aber bereits nach 3 Tagen ist er sein Geld mehr als Wert. Ich nutze ihn 1-2 mal am Tag, jeweils für 0,5 – 1 Stunde. Die Fissur ist noch nicht ganz abgeheilt. Wird aber von Tag zu Tag etwas besser. Die Schmerzen nach der Toilette haben sich auf Teilweise 10 Minuten verkürzt. Auch die Angst vorm Toilettengang wird weniger. Schön! Ich habe Hoffnungen, dass ich bald komplett schmerzfrei bin. Kann diesen Stift nur jedem empfehlen. Ärgerlich, dass in keinem Portal auf diesen Stift hingewiesen wird. Hätte mir ne Menge schmerzvolle Tage erspart.
    Der Stift ist leicht in der Anwendung. Er schmerzt auch nicht so sehr beim einführen, wie es der Analdehner tut.

  4. Bewertet mit 5 von 5

    Jochen L.

    Kein Wundermittel aber es hilft wirklich.
    Die Fissur entstand im Februar 2019 und die Schmerzen waren diabolisch. Sämtliche Salben, Bäder und sonstiges brachten zwar eine langsame und stetige Linderung, aber endgültig verheilen tat sie nicht. Also ging ich nach 4 Monaten endlich zum Arzt, der dies bestätigte und mir Diltiazem Salbe verschrieb. Auch damit nur geringe bis gar keine Erfolge. Der Urlaub kam immer näher und die Verzweiflung stieg immer weiter. Dann griff ich zur letzten Möglichkeit. Auf Drängen meiner Frau bestellte ich den Stick und er tat von Anfang an was er sollte. Er entspannte den Schließmuskel so dass die Schmerzen sich besserten. Dann allerdings wurde der Zustand zunächst erstmal wieder schlechter und ich merkte die Wunde glasklar anhand der stärker werdenden Schmerzen. Dennoch habe ich kontinuierlich 3 mal am Tag für ca. 60 Minuten den Stick benutzt und es wurde im Laufe der Zeit immer besser. Am Ende hat es weitere 6 Wochen gedauert. Aber dann waren die Schmerzen zu 98% weg und der Urlaub war zum Glück wunderbar.
    Dennoch habe ich noch heute eine Disfunktion des Beckenbodenmuskels. Aber das ist wohl ein anderes Thema…..wofür der Stick nichts kann.

  5. Bewertet mit 5 von 5

    Annabelle (Verifizierter Besitzer)

    Absolut empfehlenswert! Bei so vielen guten Bewertungen werde ich immer misstrauisch..aber in meiner Verzweiflung hätte ich alles ausprobiert. Also gekauft und direkt ausprobiert. Am Abend habe ich den Stift circa für eine Stunde verwendet, die ersten 4-5 Tage verschlechterte sich der Zustand der Fissur komischerweise. Dann habe ich es mit zusätzlich etwas Vaseline eingeführt und seitdem ist die Fissur sehr gut verheilt, absolut keine Schmerzen mehr und ich super happy. Verwende ihn seit circa 3 Wochen abends für eine Stunde (mehr klappt aus Zeitmagel nicht) und ich bin sooo dankbar, dass es den Stift gibt. Kann es kaum glauben, dass so ein kleiner Stift die Lebensqualität wieder so sehr steigern kann.

  6. Bewertet mit 2 von 5

    Müller (Verifizierter Besitzer)

    Die versprochene Heilung blieb bei der ersten Fissur aus und auch die Schmerzen waren mit Stift unerträglich, sodass es doch eine OP wurde. Es hilft vielleicht, wenn die Fissur nicht so tief und nicht sehr schmerzhaft ist.

  7. Bewertet mit 5 von 5

    W. Bauer (Verifizierter Besitzer)

    Hallo zusammen,

    nach einem Jahr Quälerei mit Kortisonzäpfchen, Salbe, Sitzbädern, gefäßerweiternder Salbe bestellte ich eher skeptisch den Stift. Den Preis fand ich schon relativ stolz. Was soll ich sagen.nach 4 Tagen Anwendung über Nacht hatte ich eine erhebliche Erleichterung und bei einer Kontrolluntersuchung meinte der Proctologe, die Fissur sein nur noch recht klein und nicht mehr OP-bedürftig.. Vor allem bin ich endlich schmerzfrei.
    VIELEN DANK!
    W. BAUER

  8. Bewertet mit 3 von 5

    Jana Vater

    Hallo!
    Über welchen Zeitraum soll Mandeln Stift anwenden? Es har recht schnell zur Linderung beigetragen, aber ganz weg ist es noch nicht. Es wird auch immer wieder bfisesser und dann auch schlechter. Benutze ihn seit nem guten Monat. Habe seit der Geburt meines Sohnes eine Kombi Belastung – hemoriden 2. Grades und Analfisur…
    Danke für die Antwort….
    VG, Jana

  9. Bewertet mit 5 von 5

    PS aus Bremen

    Diagnose Analfissur. Der Proktologe hat mir einen Analdehner verschrieben, den ich so oft wie möglich täglich 2Min verwenden sollte. Zusätzlich ein Mittel für weichen Stuhlgang. Der Dehner hat nicht wirklich geholfen. In meiner Verzweiflung habe ich nach insgesamt 2 Monaten im Netzt gesucht & war erst skeptisch. Der Kauf hat sich 100% gelohnt. Nur die Dusche hätte ich nicht benötigt. Nach knapp 2Wochen waren die Beschwerden weg. Und es war von Beginn an eine Entlastung bzgl. der Schmerzen. Auch nachts verwendet & Wecker gestellt, so dass ich vor dem Einschlafen 1h und vor dem aufstehen 1 Stunde tragen konnte.
    Meinem Arzt habe ich von dem Teil berichtet und es sogar mitgebracht. Es hat ihn nicht wirklich interessiert. Danke für das Produkt!!!! Und einfach mal den Bewertungen glauben und ausprobieren. Probieren geht über studieren.

  10. Bewertet mit 5 von 5

    Klaus Lenz (Verifizierter Besitzer)

    Leider war ich zu dabbisch, aber FRau Limbeck von Tordynex erstattete trotzdem meinen überwiesenen Betrag!! Ein super Entgegenkommen und bei dieser Firma werde ich bei Bedarf wieder bestellen!!!!

  11. Bewertet mit 5 von 5

    Michelle

    Ich war anfangs skeptisch
    Ich habe jetzt schon seit 3 Jahren immer wieder Probleme damit ich könnte bestimmte Dinge nicht mehr tun zb weg gehen da ich wusste am nächsten Tag wird das „Problem“ wieder auftreten ich habe jetzt alles ausprobiert und nichts hat geholfen
    Ich kann natürlich noch nicht sagen ob es eine dauerhafte Lösung ist und sie nicht wieder auftreten aber seit ich diesen pen benutze sind sie erstmal weg ich habe jetzt 3 Wochen sämtliche Medikamente probiert und nix hat geholfen ich hatte extreme Schmerzen und war schon kurz davor ins Krankenhaus zu fahren
    Der pen hat sie nach und nach immer mehr verschwinden lassen
    Ich bin echt froh und dankbar das es das gibt.
    Ich finde man sollte ihn auch in Apotheken kaufen können für einen akuten Fall das hätte mir wahrscheinlich schneller helfen können
    Da das warten von 3 Tagen schon schmerzhaft ist bis er kommt so kann man in die Apotheke gehen und ihn sich gleich holen
    Trotzdem is es das einzigste was mir bis jetzt geholfen hat
    Vielen Dank dafür 😀

  12. Bewertet mit 2 von 5

    S. Schulze (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe mir vor knapp 3 Wochen diesen Stift bestellt.
    Ich Wende Ihn seither jeden Tag an aber bisher ist noch keine Besserung eingetreten. Hoffe es tut sich noch was.
    L.g

  13. Bewertet mit 1 von 5

    Nina (Verifizierter Besitzer)

    Hat mir absolut nicht geholfen

  14. Bewertet mit 4 von 5

    KonniLD

    Mein Problem ist seit über 15 Jahren ein Reizdarm mit bis zu 15 mal Durchfällen pro Tag. Seit fast 2 Jahren sind die Durchfälle besser. Nur ist der erste Stuhl morgens sehr fest. Seitdem habe ich diese Fissur. Habe schon hunderte Euro für Salben usw. ausgegeben, aber die kleine Fissur heilt nicht ganz ab. Vor ein paar Tagen habe ich diesen Stift bestellt und inzwischen bekommen. Jetzt habe ich aber einige Fragen. In den Bewertungen habe ich gelesen, dass manche Personen den Stift die ganze Nacht drin lassen. Kann es nicht passieren, dass der Stift in Rückenlage im Darm verschwindet? Kann man sich tagsüber mit Stift bewegen, setzen oder muß man nur auf der Seite liegen? Wäre sehr dankbar , wenn Sie meine Fragen beantworten würden, da ich etwas verunsichert bin. Vielen Dank

    • p152228 (Verifizierter Besitzer)

      Vielen Dank für Ihre Anfrage.
      Es hat sich erwiesen, dass die Anwendung des Fissurstiftes in der Regel mit max. 60 Minuten (pro Anwendung) völlig ausreichend ist. Nach den aktuellen Regelungen über Medizinprodukte der Klasse 1, welchem der Analfissurstift zuzuordnen ist, dürfen diese lt. Gebrauchsanweisung grundsätzlich nicht länger als 60 Minuten im Körper belassen werden. Das heißt aber grundsätzlich nicht, dass mit einer längeren Anwendungsdauer ein Risiko für den Anwender verbunden ist. Es hat sich aber bisher in keinem Fall für den Patienten als nachteilig erwiesen, das Produkt auch über Nacht anzuwenden.
      Sie dürfen den Kopf des Stiftes auch mit einem Gleitmittel einreiben, wenn das Einführen zu schmerzhaft ist (s .auch Beschreibung).
      Sie können den Analfissurstift in jeder beliebigen Position tragen. Solange Sie darauf achten, dass der äußere Teil außerhalb des Schließmuskels bleibt, kann der Stift nicht in den Darm rutschen.

  15. Bewertet mit 5 von 5

    Brischitta (Verifizierter Besitzer)

    Ich hatte seit über einem Jahr Blutungen beim Stuhlgang, dachte immer es sind Hämorrhoiden und behandelte mit Salbe.
    Nach einer Hämorhoidalthrombose ging ich zum Proktologen, der diagnostizierte eine Analfissur und verordnete Muco Falk für leichteren Stuhlgang.
    Es wurde etwas bessser aber die zwei Fissuren bluteten und waren immer schmierig belegt.
    Der Proktologe riet zur OP. Ich habe dann nochmal im Internet recherchiert und bin auf Tordynex gestossen ,
    Ich habe die Rezessionen gelesen und dann noch langem Hin und Her am 23.5.18 bestellt.
    Am Anfang ist das Einführen etwas schmerzhaft – aber mit Creme geht`s gut man gewöhnt sich relativ schnell daran und vergisst manchmal sogar,
    dass er eingeführt ist !
    Der Erfolg kam bei mir nicht nach 3 -4 Tagen, es dauerte schon einige Wochen,
    Aber ich habe nicht aufgehört ihn zu benutzen und was soll ich sagen meine 2 Fissuren sind geheilt .
    Ich verwende den Stift immer noch – nicht mehr ganz regelmäßig, da die Haut bei den Fissuren noch sehr dünn ist
    und auch Muco Falk nehme ich weiterhin 1 x täglich.
    Ich kann den Stift nur weiterempfehlen, das Geld ist gut investiert !

  16. Bewertet mit 5 von 5

    Denise L.

    Den Analfissurstift kann man nur weiter empfehlen und einen guten Arzt braucht man. Bei wievielen Ärzten ich war und eine OP bevorstand. Alle Salben vorher waren nicht erfolgreich. Erst mit der Salbe Dolo Posterine und dem Analdehner von Euch. Nach gut 1 Woche war kein Schmerz mehr da, keine Schmerztabletten mehr.

  17. Bewertet mit 5 von 5

    N. G. (Verifizierter Besitzer)

    Danke für die schnelle und diskrete Lieferung.
    Nach Monaten der Qual mit Schmerzen und Brennen ,von den psychischen Schmerzen will ich hier mal gar nicht schreiben,bin ich auf dieses kleine Wunder gestoßen.
    Natürlich bin ich mit Skepsis alle Bewertungen durchgegangen,aber was hat man noch zu verlieren?Mehr kaputt gehen kann ja nicht,hab ich mir gedacht. Andere Hilfe bekommt man ja nicht wirklich. Außer fiese Analdehner und Schmierzeug.
    Die ersten Male war der “Stöpsel” noch etwas schwierig einzuführen, aber konsequent wurde weiter gemacht.
    Nach 3 Tagen war der morgendliche Stuhlgang keine Qual mehr und nach 6 Tagen wirklich keine Schmerzen mehr.
    Fühlt sich an,als wenn die Fissur wirklich abgeheilt ist.
    Bin mal gespannt was mein Arzt dazu sagt??
    Ich kann das kleine Teilchen wirklich jedem ans Herz legen.

  18. Bewertet mit 1 von 5

    Egler (Verifizierter Besitzer)

    Hält leider nicht was versprochen wird. Vielleicht wirkt er ein wenig der Verkrampfung entgegen, jedoch verheilt die Fissur trotzdem nicht. Und das trotz täglicher fast dauerhafter Anwendung. Viel Geld, wenig Wirkung. Ich bin enttäuscht!

  19. Bewertet mit 5 von 5

    Johannes (Verifizierter Besitzer)

    ich hatte so extreme Schmerzen beim Stuhlgang und danach , das ich nicht mehr leben wollte (kein Spaß).

    Ich war in der Notaufnahme und beim protkologen, aber lauter Schmerzmittel und verschiede Cremes, Abführmittel und Glucose flohsamen Pulver halfen mir nur begrenzt. Ich war fertig mit den Nerven und mit mir selber. In meiner Verzweiflung heraus hab ich diesen Stift bestellt.

    Ich konnt es nicht glauben, nach 7 tägigenGebrauch, immer über die Nacht sind meine Schmerzen zu 80% zurück gegangen. Ich hoffe doch sehr das ich bald komplett schmerzfrei bin.

    Ich kann nur eins sagen, dieser Stift hilft.

  20. Bewertet mit 5 von 5

    p152228 (Verifizierter Besitzer)

    Hallo liebes Tordynexteam

    Seit längerem plagte ich mit einer Fissur. Salben, Proktologen alles ohne Erfolg.
    Seit 3 Monaten war es richtig schlimm. Hatte schon Panik vor jedem Toilettengang.
    In Verzweiflung, und auf der Suche nach Heilung bin ich auf ihre Seite gestoßen. Die durchweg positiven Bewertung haben mich richtig skeptisch gemacht. Dachte aber, ich kann eh nix verlieren, ausser weiter Geld sinnlos auszugeben. Wirklich geglaubt habe ich nichts, hatte aber einen Funken Hoffnung.
    Und ich fand es absolut unglaublich, dass ich nach 2 Tagen fast keine Beschwerden mehr hatte. Es macht mich nachwievor stutzig, was so ein kleines Teil bewirkt.
    Tausend Dank 🙂

    Viele Grüße aus Flensburg.

  21. Bewertet mit 4 von 5

    Anja W.

    Ich kann zusätzlich zum Produkt empfehlen, das eigene “Entleerungsverhalten“ zu ändern.. s. dazu die Internetseiten prokt.de sowie isar-enddarmzentrum.de unter “Darmgesundheit“. Das braucht aber etwas Zeit und wohl auch Versuch und Irrtum. Außerdem sagte mir ein Proktologe, dass ich 2 Mal wöchentlich mit einem Dehner die Narbe einfetten muss, damit möglichst nichts reißt. Natürlich nur, wenn ich nicht gerade akute Beschwerden habe und keine Thromben. Es braucht dazu nach seiner Aussage bei mir keinen Stufe 2 oder 3 Dehner. Die Analhaut hat keine Talgdrüsen. Zusätzlich hilft es mir während des Stuhlganges die Arme über den Kopf zu strecken. Und es gibt tasächlich “toilet yoga“. Das hilft sehr überschüssige Luft ebenso ohne Pressen auf der Toilette loszuwerden. Mit der “Hockstellung“ habe ich mich noch gar nicht anfreunden können. Besonders nachdem ich z.B bermerkt habe, dass der Stift aufvder Toilette von selbst herauskommt. Dann muss doch etwas, das viel schwerer ist noch leichter herausrutschen. Mir wäre viel erspart geblieben, wenn mich Ärzte auf die Informationen, die o.g. Internetseiten enthalten, aufmerksam gemacht hätten. Ich habe sie auch sonst im Internet nicht entdecken können. Nicht zuletzt: Nicht jede Blutung muss eine Fisur sein oder mit einer älteren Verletzung zu tun haben. Ich war jeweils beim Arzt und es war kein großes Problem.

  22. Bewertet mit 5 von 5

    Michael (Verifizierter Besitzer)

    Ich hatte zweimal eine fast chronische Analfiissur. Der Arzt dachte schon an Operieren. Der Stift hat immer geholfen und die Fissur ist komplett verheilt. Top Produkt!!! Nur muss ich dringend davor warnen, den Stift zu lange drin zu lassen, da dieser in den After rutschen kann, was bei mir schon passiert ist. Ist aber kein Problem, dieser wird wieder ausgeschieden.

  23. Bewertet mit 5 von 5

    Hannes K.

    Liebe Ratsuchende,

    das Wichtigste zuerst: Das Produkt hilft. Ich würde dazu raten das Komplettset bestehend aus Pumpe, Kamilnatrin und den Fissurstift zu bestellen. Zunächst war ich skeptisch, da mir die Wirkungsweise nicht klar war. Dazu muss man die Ursachen der Analfissur verstehen. Wenn der Schließmuskel zu eng, die Durchblutung zu schlecht und /oder das Bindegewebe zu schwach sind kann ein einfache mechanische Überreizung zu einem Riss führen. Dieser heilt dann wegen der hohen bakteriellen Belastung, der ständigen Zellabtragung durch Stuhlgang und der schlechten Durchblutung unzureichend oder gar nicht ab. Unterstützt wird diese Problematik, wenn man eine sitzende Tätigkeit ausübt. Der Stift hat zweierlei Funktionen: 1. Durch wiederholte mechanische Reizung wird das Bindegewebe gestresst und dadurch langfristig gestärkt. 2. Wird der Schließmuskel gedehnt und dadurch die Durchblutung gefördert. Er hilft aber nur bedingt gegen die bakterielle Belastung. Deswegen ist die Analdusche so wichtig. Ruhig kräftig den Endarm spülen bis nur noch klare Flüssigkeit austritt. Mit Kamilnatrin war ich nicht komplett zufrieden, da ich die Zusammensetzung für nicht optimal halte. Hier könnte weniger mehr sein. In meinem Fall waren die Beschwerden innerhalb weniger Tage gelindert. Da es sich um eine tiefe chronische Analfissur handelte dauerte es aber über ein Jahr bis zur kompletten Heilung. Die Therapie kann langwierig und anstrengend sein. Bei einem engen Analkanal würde ich dringend zu einer Analdehnung raten. Das kostet Zeit und Disziplin führt aber letztendlich zum gewünschten Erfolg. Noch ein Tipp: Oft wird auf ballaststoffreiche Nahrung verwiesen, die den Stuhlgang weich machen soll. Das kann nur in der akuten Phase sinnvoll sein. Ich denke oft ist ballaststoffreiche Nahrung das Problem! Der Schließmuskel wird nicht mehr auf natürliche Weise gedehnt und häufiger Stuhlgang führt zu eine Reizung der Analhaut (Viele aggressive Verdauungssäfte und Reizung mit Toilettenpapier). Besser fährt man mit härteren Stuhl und nur einer Stuhlentleerung täglich. Viel Glück bei der Behandlung.
    Zum Schluss noch mein Dank an das Tordynex Team für die Produktentwicklung und prompte Belieferung. Viel Erfolg weiterhin!

  24. Bewertet mit 1 von 5

    Josef Huber (Verifizierter Besitzer)

    Leider rausgeschmissenes Geld sehr teuer und hilft überhaupt nicht wer es dennoch testen möchte dem empfehle ich es mit einem Tampon auszuprobieren ist im Grunde das gleiche nur ist der Tampon flexibel. Die sieben Tage Geld zurück bringen nichts da nach dieser Zeit noch keine Heilung eintritt

  25. Bewertet mit 5 von 5

    Vinca

    Ganz so schnell wie viele berichtet haben, hat es bei mir nicht gewirkt, aber nach ca 2 Wochen Anwendung bin ich jetzt fast schmerzfrei. Dafür, dass ich mich jetzt mit der Fissur fast ein Jahr herumgeschlagen habe, finde ich das allerdings trotzdem sehr gut. Danke für die tolle Erfindung! Es hilft wirklich.

  26. Bewertet mit 5 von 5

    Tina W.

    Vielen Dank für diese Erfindung! EIn geniales Teilchen! Ich befürchtete schon, ich müsse wieder operiert werden. Möge sich der Bekanntheitsgrad rasant erhöhen.

    Dankbare Grüße!

  27. Bewertet mit 4 von 5

    Heike G.

    Bei der 1. Fissur hat es 8 Wochen gedauert, bis die Besserung eintrat. Mit dem Analfissurstift in Kombination mit der Diltiazem-Salbe waren die Beschwerden beim 2. Mal nach 10 Tagen verschwunden.

  28. Bewertet mit 5 von 5

    Iris K.

    Ich bin super zufrieden! Ich hatte eine chronische einjährige Analfissur und ich habe den Tordynexstift täglich 2-3 mal á ca. 60 Min. getragen. Die ersten beiden Tage fühlte es sich zwar etwas wunder an und ich hatte sogar etwas stärkere Schmerzen. Dann wurde es besser und nach ca. 10 Tagen spürte ich eine erhebliche Besserung. Darauf begann ich, zusätzlich mit einem Analdehner 2 x täglich á 10 Minuten (erst Größe 1, dann Größe 2) weiter zu dehnen. Das war vorher zu schmerzhaft und ging nun bedeutend besser. Zusätzlich habe ich noch angefangen, die Fissur mit einer Zugsalbe 1 x täglich innerlich einzucremen, um die Vorposten Schwellung zu behandeln. Diese ist allerdings noch vorhanden, sowie eine tastbare Vernarbung. Mal sehen, was der Proktologe dazu sagt. Alles in allem hat die Behandlung nach ca. 4 Wochen zur 100%-Schmerzfreiheit und Blutungsstillung geführt. Vielen Dank für diesen tollen Analfissurstift.

  29. Bewertet mit 5 von 5

    eine zufriedene Kundin

    Endlich nach 4 langen Monaten eine Heilung !!! Das beste Wundermittel, das je erfunden wurde! Mein einziger Wunsch ist, dass dieser Stift bekannter wird, denn er würde vielen Menschen große Schmerzen ersparen. Und er hat keine Nebenwirkungen.
    Vielen Dank an das ganze Tordynex Team, auch für den schnellen Versand.

  30. Bewertet mit 5 von 5

    Stefanie F.

    Ich bin sehr zufrieden und kann es nur weiter empfehlen, gerade in der Stillzeit, wo nix anderes geht!
    Danke!

  31. Bewertet mit 5 von 5

    Sabine Z.

    Ich bin überglücklich! Ein Jahr lang hat mich meine Fissur geplagt! Alle Salben, Medikamente und Nahrungsmittel-Ergänzungenfür einen weichen Stuhl haben nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Vor jedem Toilettengang hatte ich Angst, weil es danach brannte. Als nächstes stand eine Injektion an.
    Vor gut einen Monat habe ich dann Ihren Fissuren-Stift und das Reinigungs-Set entdeckt. Nach wenigen Tagen war ich schmerzfrei. Vor allem das Spülen nach dem Toilettengang fand ich sehr angenehm, da es danach nicht mehr brannte.
    Nun war ich gestern beim Arzt und er stellte fest, dass der Riss fast vollständig abgeheilt war. Ich muss nun natürlich weiterhin dafür sorgen, dass ich einen weichen Stuhl habe. Aber zur Kontrolle muss ich nun nicht mehr, ausser die Fissur ginge wieder auf.
    Ich kann den Stift allen Geplagten nur empfehlen!!

  32. Bewertet mit 5 von 5

    Bernd R.

    Das hat ja besser geklappt als versprochen.

  33. Bewertet mit 1 von 5

    Maria E.

    Geduldig habe ich viele Wochen diesen Stift benutzt um eine Op zu vermeiden. Täglich und nach Vorschrift ca 5 Stunden. Das Ergebnis war eine Op. Zusätzlich hatte sich noch ein Polyp an der Stelle gebildet, die ständig mit dem Stift in Berührung kam. Für mich war es eine Verschlimmerung und keine Heilung

  34. Bewertet mit 5 von 5

    Cornelia R.

    Sehr geehrte Damen und Herren!
    Ich möchte mich ganz herzlich für den ” Superstift” bedanken. Ich kann es kaum glauben, daß so ein kleiner dünner Stift eine so große Wirkung haben kann!
    Ich habe die Fissur seit 4 Jahren und immer wieder einmal Probleme. Damals erhielt ich einen Analdehner, der nach dem Stuhlgang anzuwenden war und mich eher an eine mittelalterliche Foltermethode als an ein “Heilmittel” erinnerte. Bisher hatte ich die Beschwerden immer ganz gut in den Griff bekommen (mit Penatencreme) . Jetzt , vor wenigen Wochen, war es wieder so akut, daß ich kaum noch gehen konnte , jedes Heben, Bücken war eine Qual und stach zum Teil, jeder Toilettengang war mit Angst besetzt .
    Ich stieß bei meiner verzweifelten Suche gleich auf ihre Seite und bestellte den Stift. Ich war begeistert von den Kundenmeinungen und gleichzeitig beschlich mich Zweifel ob das nicht alles gefälscht ist. Einen Arzttermin hatte ich 3 Tage später auch und ich sprach ihn auf den Stift an. Er riet mir dringend davon ab, ich könne mir mehr schaden usw. Das gab mir zu denken und ich ließ das Päckchen noch 2 Tage auf der Post ruhen, um meinen inneren Kampf , was jetzt zu tun ist , auszufechten. Als dann auch noch Blut ins Spiel kam, war mir klar, schlimmer wird es wohl nicht kommen können und ich holte den Stift und probierte ihn aus. Schon nach 2 Tagen konnte ich fast schmerzfrei auf die Toilette gehen. Nach 7 Tagen spürte ich auch nach dem Stuhlgang keinen Druck/Schmerz mehr. Ich bin soooo froh etwas gefunden zu haben was hilft und ohne Nebenwirkungen ist. Der Arzt empfahl mir die Salbe “Posterisan akut ” und eine Salbe zum Relaxieren des Anus. Das war eine gute Kombination. Meine Kollegin, die Heilpraktikerin ist, empfahl mir Gee, was ich als Gleitmittel benutzte. Ich bin happy und finde es schade, daß niemand über solche Probleme spricht, man könnte den Stift vielen Leidenden wärmstens weiterempfehlen.

  35. Bewertet mit 5 von 5

    Tim. G.

    Von dem Fissurstift bin ich ganz begeistert. Innerhalb von drei Tagen waren meine Beschwerden (mit denen ich mich monatelang gequält habe) verschwunden.
    Meinem Hausarzt habe ich bereits eine Empfehlung ausgesprochen. Ich wünsche Ihnen für das fantastische Produkt viel Erfolg und hoffe das noch viele Betroffene davon erfahren.

  36. Bewertet mit 5 von 5

    Nina R.

    Ich hatte es fast schon aufgegeben und überlegt, ob man doch operativ dran muss. Aber der Analfissurstift hat es einfach tatsächlich geheilt !!!
    DANKESCHÖN !!!!!

  37. Bewertet mit 5 von 5

    Marina J.

    Die Schmerzen sind nach der Anwendung gänzlich verschwunden (ein Wunderstift).
    Er ist total beruhigend und schmerzlindernd, wirklich ganz toll, schade dass er nicht bekannt ist bei den Ärzten.
    Bitte machen Sie mehr Werbung im Radio, Fernsehen, Zeitschriften, Apotheken, vor allem sollten die Ärtze davon wissen, da er viel besser ist als ein Analdehner. Er ist nicht so schmerzhaft und lässt sich leichter anwenden.
    Vielen Dank!

  38. Bewertet mit 5 von 5

    C. Ph.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich möchte Sie hiermit über den Erfolg des Analstiftes informieren.
    Ich hatte im November 2015 das Set zur Behandlung einer Analfissur bestellt und wurde nicht enttäuscht. Nach einer kurzen Anwendung des Stifts stellte sich sehr rasch eine Besserung ein.
    Ich habe festgestellt, dass die Dusche doch sehr wichtig für den Heilungsverlauf ist.
    Ansonsten alles wie beschrieben, bzw. was andere Patienten bereits geschrieben haben.
    Ich bin sehr zufrieden.
    Eine Frage/Bitte habe ich jedoch an Sie: Auf den Bildern im Shop ist die Analdusche immer mit zwei Düsen abgebildet/ zu sehen. In dem an mich gelieferten Set war jedoch nur eine Düse enthalten. Die Düse mit dem \”Kugelkopf\” war nicht enthalten. Es wäre sehr nett wenn Sie mir noch diese Düsen nachliefern könnten, da sich diese sicherlich besser einführen lässt, bzw. die Spüllösung auch seitlich heraus gespritzt werden kann? Ich würde diese gerne einmal ausprobieren.
    Nochmal besten Dank für Ihre Super Aufklärung, den Shop und den schnellen Versand.

    Mit freundlichen Grüssen

  39. Bewertet mit 5 von 5

    Maja W.

    Liebes Tordynex Team!

    Seit 2 Jahren leide ich an einer chronischen Analfissur. Ich habe alle Salben und auch Injektionen ausprobiert. Der Schmerz bestimmte mein ganzes Leben und hat auch die Beziehung zu meiner Familie und Freunden negativ beeinflusst. Ich ging auch zum Psychologen, um meinen Alltag zu bewältigen. Dann hat mein Freund den Stift für mich gekauft! Bereits nach der ersten Benutzung wurde der Schmerz spuerbar geringer! Es war fuer mich wie ein Wunder!!!!!!!!!!!!!! Seit vier Monaten benutze ich Ihn jede Nacht. Mein Leben ist jetzt so viel lebenswerter geworden! Ab und zu gibt es Schmerzen, aber längst nicht so schlimm wie vorher. Den Stift kann ich immer wieder benutzen und ich muss nicht jede Woche in Apotheke gehen, um neue Medikamente zu kaufen! Jetzt ist mein Zukunft hell!!! Danke Tordynex!!!!!!!!!!!!!!!!

  40. Bewertet mit 5 von 5

    Verena St.

    Es ist sehr schön, endlich ein wirksames Mittel, welches sehr leicht anwendbar ist, für die Behandlung der Fissurproblematik zu haben Danke.

  41. Bewertet mit 5 von 5

    Marion W.

    Bin super zufrieden. War das einzige was mir geholfen hat. (Super !!!)

  42. Bewertet mit 5 von 5

    Erika L.

    Sehr geehrtes Tordynex-Team,
    gerade habe ich mir 2 neue Dosen vom Kamilnatrin bestellt und wollte eine kurze Kunden-Info auf Ihrer Homepage hinterlassen. Habe aber keinen Link für den entsprechenden Eintrag gefunden. Ich wollte nur kurz schreiben, wie froh ich bin, über Ihre Seite gestolpert zu sein. Seit Anfang des Jahres plagte mich eine Analfissur, die der Proktologe mit „ach was für ein kleiner Riss“ einfach nur abtat. Mit Schmerzen schleppte ich mich monatelang dahin, er könne nichts weiter für mich tun, war seine Aussage. Ich war mit den Nerven am Ende. Nachdem ich den Fissurenstift bestellt hatte stellte sich innerhalb einer Woche eine Besserung ein, von der ich dachte, ich würde sie nie mehr erfahren. Wie auch meinen Vorrednern auf Ihrer Homepage, kann ich mich nur anschließen. Ich hatte nichts mehr zu verlieren, der Arzt schickt einen weg und gibt einen als hoffnungslosen Fall einfach auf. Und dann die Linderung und Besserung durch Ihr Produkt. Ich weiß, es hört sich recht geschwollen und künstlich an, soviel Lob-Hudelei. Aber es war wirklich so.
    Mit freundlichen Grüßen

  43. Bewertet mit 5 von 5

    RG

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    fast zwei Jahre war ich wegen einer Analfissur beim Proktologen in Behandlung. Als er die Operation inklusive „Anritzen“ des Schließmuskels vorschlug, gab das den Ausschlag zur Bestellung des Fissurstifts. Ich hatte schon vor längerer Zeit darüber gelesen, war aber mehr als skeptisch! Nach der allerersten Anwendung merkte ich schon Besserung, nach dem zweiten Tag waren die Beschwerden komplett weg! Komplett! Unglaublich! Und das nun schon seit zwei Monaten! Vielen vielen Dank dafür!
    Gerne können Sie meine Zeilen veröffentlichen, aber bitte ohne Namen.

    Mit freundlichen Grüßen eines dankbaren Kunden!

    PS: Kein Arzt, kein Apotheker, keine Krankenkasse kennt den Stift … aber darüber wurde ja schon genug geschrieben.

  44. Bewertet mit 1 von 5

    Oswaldo V.

    Ich hatte eine Analfissur mit starken Schmerzen . Ich habe gehofft das der Stift meinen Schmerz lindert , das viele Geld hätte ich mir sparen können das Teil bringt absolut nichts und ist sogar noch sehr unangenehm . Leider hilft nur eine OP .

  45. Bewertet mit 5 von 5

    Ramona K.

    Guten Abend liebes Tordynexteam,

    es ist inzwischen über 1 Jahr her das ich den Fissurenstift bei Ihnen bestellt habe…
    Als ich kurz vor meiner Hochzeit eine Fissur und damit einhergehend sehr starke Schmerzen bekam geriet ich in Panik.
    Die Cremes von den Ärzten halfen NULL. Es war noch 1 Woche bis zu meiner Hochzeit und ich war nervlich fix und fertig. Ich habe das Internet durchkemmt auf der Suche nach einer Möglichkeit die Schmerzen los zu werden. Irgendwann stieß ich auf Ihre Seite. Anfangs war ich skeptisch aber die Kundenerfahrungen sprachen Bände.
    Ok auch die können gefälscht sein dachte ich mir. Aber angesichts meiner Hochzeit hatte ich ja nichts zu verlieren. Mehr als nicht wirken konnte der Stift ja nicht. Das Geld war mir in dem Moment egal.
    Ich bestellte den Stift und was soll ich sagen… Ich konnte meine Hochzeit ziemlich schmerfrei genießen! Nach ca 3 Anwendungen war die Fissur so gut wie weg! Lediglich ein leichter Juckreiz war vorhanden. Aber auch der war bald verschwunden.
    Leider bekam ich vor kurzem erneut eine Fissur, aber diesmal nahm ich sofort den Fissurenstift und schlimmeres blieb mir erspart. Ruck Zuck war die Fissur verheilt.
    Ich kann absolut nicht verstehen warum Ihr Stift so unbekannt ist. Sie sollten mehr Werbung machen. Selbst Ärzte kennen Ihn nicht oder glauben nicht an seine Wirkung. Aber jeder der Probleme mit Analfissuren hat sollte diesen Stift anwenden. Das Geld ist er definitiv wert!! DANKE.

  46. Bewertet mit 4 von 5

    Martin W.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der Stift ist ein tolles Produkt. Auch wenn ich trotzdem nicht um die OP herum komme, konnte ich die letzten Tage wieder normal mit meinem Kind spielen.

    Wenn in Zukunft wieder Probleme auftreten sollten, werde ich den Stift gleich benutzen.

    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen

  47. Bewertet mit 5 von 5

    Stefan N.

    Ich war sehr überrascht von der Wirkung. Vor und bei der Bestellung
    war ich äußerst misstrauisch, hielt den Stift für Humbug und die
    Bestellung für rausgeschmissenes Geld. Meine Frau hat mich überredet
    – nach vielen Jahren chronischer Beschwerden, Konsultation von
    Proktologen und Prokto-Chirurgen, nach diversen Medikamenten,
    Salben, Zäpfchen, Schmerzmitteln war der Stift eine unglaubliche
    Methode mit Sofort-Erfolg. Ich glaub es immer noch kaum, aber es
    wirkte sofort – vom ersten Tag an.

  48. Bewertet mit 3 von 5

    Helga S.

    Leider flutscht er oftmals raus. Komplett weg ist mein Schmerz nicht – aber erträglich – werde ihn weiter anwenden. Natürlich auch die Analdusche.

  49. Bewertet mit 5 von 5

    Ute L.

    absolut erfolgreich!
    Habe meine Apotheke informiert, den Hausarzt und den Spezialisten Viszeralchirurgie und Krankenkasse. Kurz und knapp: ich bin “gottfroh”, dass es ihn gibt und er wird mir überall hin folgen. 6 Wochen der Hölle waren in Kürze durchgestanden!

  50. Bewertet mit 5 von 5

    L.y T.

    Ich möchte Ihnen noch ein paar Sachen aus meiner Erfahrung mit dem Fissurstift mitteilen. Nach allem, was ich probiert habe, hatte ich eine fast vollständige Heilung im September 2014. Unglücklicherweise hatte ich zu viel Stress im Ende September und Oktober und das hat auch auf die Fissur resultiert. Da ich Psychisch und Physisch das nicht mehr leiden wollte habe ich mich entschlossen den Fissurstift zu probieren als letzter Hoffnung für die Abheilung der Fissur bevor ich eine OP mache. Ehrlich gesagt ich habe nie geglaubt, dass dieses kleinen Ding mir helfen wird. NaIch möchte Ihnen noch ein paar Sachen aus meiner Erfahrung mit dem Fissurstift mitteilen. Nach alles was ich Probiert habe, hatte ich eine fast vollständige Heilung im September 2014. Unglückliherweise hatte ich zu viel Stress im Ende September und Oktober und das hat auch auf die Fissur resultiert. Da ich Psychisch und Physisch das nicht mehr leiden wollte habe ich mich entschlossen den Fissurstift zu probieren als letzter Hoffnung für die Abheilung der Fissur bevor ich eine OP mache. Ehrlich gesagt ich habe nie geglaubt, dass dieses kleinen Ding mir helfen wird. Nach alles was ich probiert und erlebt habe, sah die Behauptung für eine so schnelle Heilung als ein Absurd aus. Erstaunlich aber schon nach der ersten Anwendung habe ich eine Schmerzlinderung und Erwärmung gefüllt aber ich dachte ich bilde mir nur ein, da ich andere Kommentare gelesen habe. Nach ein paar tage war den Schmerz so klein, dass ich gar keinen Lust sogar hatte den Fissurstift weiter zu benutzen. Leider wegen der Stress in den naechsten Wochen hatte ich so oft Verstopfungen und das hat sogar wieder auf Blutungen gebracht. Obwohl aber des Fissurstift wirklich hilft muss man auch auf seine Diät achten und nicht unterbrechen was ich auch gemacht habe. Am Ende Januar habe ich mich entschlossen das wirklich abzuheilen und ich habe regelmäßig angefangen den Fissurstift zu benutzen und mich an meine vorherige Diät zu halten. Nach ungefär eine Woche habe ich mich wieder wie ein Mensch gefüllt. Nach noch ein paar Tage habe ich vergessen dass ich eine Fissur hatte. Ich weiss nicht wer das Entwickelt hat, aber er/sie ist ein Genie. Das ist eine der besten medizinische Entwicklungen die ich je gesehen habe. Es ist wirklich die ultimative Heilung gegen diese Erkrankung.

  51. Bewertet mit 4 von 5

    Iris. B.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mir ist noch ergänzend ein Feedback wichtig:
    Am Anfang dieser Therapie mit dem Fissurstift war der Eingang zur Ampulle stark entzündet, sodass ich zur Reinigung den Spülstift kaum einführen konnte. Das Material ist sehr starr. Oft habe ich dann aufgegeben, weil es einfach zu schmerzhaft war. Inzwischen ist die Entzündung und die Fissur weg.Der Spülvorgang scheint mir wichtig zu sein Ein wichtiger Hinweis:

    Am Dienstag war ich bei meiner Hausärztin. Sie schaut auch ganzheitlich auf Ihre Patienten. Sie fand den Fissurstift OK und berichtete, dass so eine Fissur auch etwas damit zu tun hat, ob ein Mensch “loslassen” kann, oder an Altem festhält. Außerdem fragte sie mich, wo ich angespannt bin in meinem Leben, denn dann bin ich auch beim Stuhlgang angespannt und der Muskel lässt nicht los.Ich habe mich dann reflektiert und festgestellt, dass sie Recht hat mit den Aussagen. Sie gab mir eine Hilfe für mein vegetatives Nervensystem im Darm mit: ” Ich lasse die Vergangenheit los, die Zukunft bleibt offen.” Zusätzlich riet sie mir , abends vor dem Schlafengehen 1 Eßlöffel reines Mandelöl mit 2 Tropfen reinem Lavendelöl zu mischen und warm auf meinen Bauch zu geben und einzureiben. Das würde auf das Nervensystem im Darm wirken und entspannen lassen.
    Ob Sie es glauben oder nicht: Seit Dienstag nachmittag wurde es extrem besser und nun habe ich ( seit Montag nehme ich den Fissurstift schon nicht mehr) keine Beschwerden mehr. Flosamenschalen entlasten mich weiterhin noch und das Spülen nach dem Stuhlgang behalte ich bei.
    Vielen Dank nochmal für Ihre Erfindung und weiterhin viel Erfolg!
    Freundliche Grüße

  52. Bewertet mit 5 von 5

    Wolfgang J.

    Hätte mir alle Medikamente sparen können. Warum verordnen die Mediziner das Produkt nicht?

  53. Bewertet mit 3 von 5

    Michael N.

    Er ist kein Wunderheilmittel, aber er verschafft Linderung!

  54. Bewertet mit 5 von 5

    Jutta L.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich möchte mich ganz, ganz herzlich! für Ihre Erfindung des Stiftes und die persönliche Beratung, die mir sehr geholfen hat, bedanken!

    Viele Grüße

  55. Bewertet mit 1 von 5

    Y.M. (Verifizierter Besitzer)

    Ziemlich hoher Preis. Ich habe eine beinah komplette Heilung erwartet.

  56. Bewertet mit 5 von 5

    Jutta aus Köln

    Ein jetzt glückliches Hallo an alle Betroffenen! Der Stift in Kombi mit der Dusche hilft wirklich, bei mir hat es allerdings 2 1/2 Monate gedauert! Ich habe aber ab dem 3.Tag eine minimale Tendenz zur Besserung gespürt, und dann Geduld gebraucht! Bei Fragen bekommt man am Telefon sehr freundliche Unterstützung! Nur zu empfehlen! !!!! Jutta aus Köln

  57. Bewertet mit 4 von 5

    Joh. Th.

    Werte Damen und Herren,
    ich habe soeben den Rechnungsbetrag angewiesen. Die spontane Wunderheilung blieb aus, aber ihr Produkt hat mir ernorme Linderung verschafft und ich bin sicher, dass in ein paar Tagen alles verheilt ist.
    Dafür vielen Dank,

    mit besten Grüßen

  58. Bewertet mit 5 von 5

    K. Sch.

    Hallo Tordynex Medical AG
    Ihr Produkt ist super, monate lange Schmerzen in nur zwei Tagen weg.
    Mit freundlichen Grüßen

  59. Bewertet mit 5 von 5

    H.F.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich hatte seit über 2 Jahre Probleme mit Analfissuren. Mindestens 20 Arztbesuche. Dann sagte mir der Arzt, ich soll es einfach mal mit dem Fissurstift von Ihnen versuche. Es wäre zwar teuer, aber er soll angeblich helfen. Ich bestellte bei Ihnen das Komplettset. Dann war ich enttäuscht. Nichts tat sich. Drei Tage keine Veränderung zu spüren. Ich war richtig sauer und nahm mir vor, am 4 Tag mindestens den Fissurstift zurück zu schicken. Am 4. Tag bemerkte ich erst beim Frühstück, dass ich keine Schmerzen mehr hatte. Heute ich der 10. Tag. Meine Schmerzen kommen nur manchmal noch leicht nach dem Stuhlgang und sind kurz nach dem Duschen verschwunden. Ich habe in den letzen 2 Jahren viel mehr Geld ausgegeben als für das Set. Trotzdem immer die Schmerzen, Konzentrationsschwäche, schlechte Laune und Lust auf NICHTS.
    Sie müssen mehr Werbung machen, damit es jeder kennt.

    Danke für dieses Produkt.

  60. Bewertet mit 5 von 5

    Ines. F.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich hatte seit vier Monaten, seit einem ÄRZTE….. mit einer Hämmoridenabbindung wahnsinnige Probleme beim Stuhlgang.Es war der Horror schlechthin. Der ………….. Arzt hat mir bei der Abbindung der Hämorride eine Fissur hinterbracht !! Ich konnte eine Woche lang nicht laufen. Es war abartig. Da ich mir in meiner Not nicht anders zu helfen wußte ( ZU DIESEM …..ARZT KONNTE ICH ÜBERHAUPT NICHT MEHR GEHEN ) habe ich den Fissurstift bestellt. Ich kann nur sagen danke, danke. Nach 4 Behandlungen bin ich fast schmerzfrei und endlich wieder Mensch mit steuerbaren Reflexen. Ich war schon ob der Schmerzen und einen 10 h Arbeitstag total frustriert. Anfangs dachte ich , die Meinungen im Internet wären geschönt. Aus meiner jetzigen Erfahrung auf keinen Fall. Es ist eine sehr intime Situation, die man nicht einmal mit Freunden bespricht, aber ich möchte gern, daß Sie die veröffentlichen, weil ich mir bewußt bin, daß es Hilfe für viele Betroffene verspricht vorallem, weil es ein sehr sensibler und intimer Bereich ist.
    Viele Grüße und vielen Dank

  61. Bewertet mit 5 von 5

    H.L.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    7 Jahre habe ich unter meinen Analfissuren gelitten. Zwei OPs und Unmengen von Medikamenten habe ich verschrieben bekommen. Nicht half. Ich fragte mich, wem und was man noch glauben darf. Obwohl ich auch Ihrer Werbung mit dem Fissurstift keinen Glauben schenkte, habe ich in meiner Verzweiflung den Fissurstift bestellt. Um es kurz zu machen: Als ich den Fissurstift bekam, war meine Hoffnung größer als das Vertrauen in dieses kleine Kunststoffteil. Am vierten Tag war ich nach 7 Jahren erstmalig schmerzfrei und das bis heute. Unglaublich.

    Viele dankbaren Grüße aus Bremen

  62. Bewertet mit 5 von 5

    A. B. aus Bielefeld

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vor ca. 6 Monaten habe ich von Ihrem Fissurstift gehört. Der Preis hat mich dann doch vom Kauf abgehalten. Inzwischen hatte ich manchmal sogar unerträgliche Schmerzen und stand kurz vor einer Operation. Zusammengerechnet habe ich in den 6 Monaten durch andere Medikamente, Fahrtkosten und sogar Arbeitsausfall mehr Geld ausgegeben als der Fissurstift kostet. Noch schlimmer war die Tatsache, dass ich Eheprobleme bekam. Dann hatte ich mich doch entschlossen, den Fissurstift zu bestellen. Er half mir tatsächlich, obwohl ich eigentlich nicht daran glaubte. Die Bestellung war eine Verzweiflungstat. Hätte ich den Fissurstift sofort bestellt, wäre mir viel erspart geblieben. Mein Arzt sagte mir, dass er den Fissurstift nicht kennt. Wie kann das sein? Sie können diese Zeilen auf Ihrer Internetseite ohne meinen Namen anzeigen.
    Danke für den Fissurstift.

  63. Bewertet mit 3 von 5

    Marie W.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mein Fissurenstift ist etwas über ein halbes Jahr alt und hat mir schon sehr geholfen. Ich reagiere auf ein Medikament, das ich bei bestimmten Anzeichen einnehmen muss, allergisch. Das äußert sich in Wundsein am Enddarm und im ganzen Analbereich. Da es nur das Medikament für die Erkrankung gibt, muss ich dadurch, sagt mein Hausarzt. Das Problem am After konnte ich dank des Analstiftes immer schnell beheben. Jetzt musste ich wieder Antibiotika gegen die Darmentzündung einnehmen, wurde wieder total wund am After und im letzten Stück des Enddarmes und habe wieder den Stift eingesetzt. Kann es sein, dass der Stift seine Wirkung verliert? Denn diesmal sind schon etliche Tage ohne Besserung vergangen. Vielleicht wissen Sie Abhilfe? Die Analdusche gebrauche ich nach jedem Stuhlgang. Also an der Sauberkeit kann es nicht liegen.

  64. Bewertet mit 5 von 5

    G.M.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    vielen Dank für das sehr schnelle Zusenden des Fissurstiftes.

    Jedoch hat mir meine Frau (ohne mein Wissen) Ihren Fissurstift besorgt, so dass ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch mache und Ihnen dieses Exemplar, natürlich unbenutzt und in der
    Original-Verpackung, wieder zurückschicke. Nach 2 Tagen Anwendung habe ich heute übrigens zum ersten Mal seit längerem eine nur ganz leichtes Ziepen beim Stuhlgang gehabt. Zusätzlich nehme ich gemahlenen Flohsamen. Es ist zwar ein Fremdkörpergefühl vorhanden, aber was ist das schon gegen die vorher wirklich unerträglichen Schmerzen. Die 2. OP hatte ich schon geplant, was ich jetzt aber erst mal aufschiebe, da ich tatsächlich wieder Hoffnung geschöpft habe! Seit mittlerweile 8 Jahren leide ich an einer chronischen Analfissur und hoffe, dass der Heilungsprozess so weitergeht!

    Vielen Dank noch einmal und weiterhin viele zufriedene Patienten,

  65. Bewertet mit 5 von 5

    Ihre Johanna S, aus Berlin

    Sehr geehrte Frau Limbeck,
    ich habe immer wieder daran gedacht, dass ich über meine Erfahrung, die ich mit dem Fissurstift und der Analdusche gemacht habe, etwas an Sie schreiben sollte. Aber wie es im Leben einmal so ist, man nimmt sich etwas vor und vergisst es dann wieder. Wenn ich dann wieder daran denke, frage ich mich, wie man sowas vergessen kann, wenn man fast 10 Jahre von Analfissuren gequält wurde und ganz plötzlich keine Schmerzen mehr hat. Vielleicht ist es die stetige Angst, dass es jeden Tag wieder kommen kann. Die Angst kommt vor jedem Gang zur Toilette. Dann lässt die Angst nach und man vergisst alle Vorsätze.
    Man denkt nicht mehr an drei OPs oder an die unzähligen Arztbesuche, man vergisst, dass man nicht in den Urlaub fuhr, weil man weder laufen noch sitzen konnte, oder vor den Speisen angst hatte, die dann den Urlaub zur Qual machten. Sicher wird es vielen so gehen, was mich aber nicht entschuldigen soll. Ich bedaure nur, dass ich immer auf den Rat meines Arztes gehört habe, den Fissurstift nicht zu verwenden und ihn dann in meiner Verzweiflung doch anwendete und nach wenigen Tagen ohne Schmerzen war. Kennen die Ärzte den Fissurstift nicht? Vielleicht sollten Sie bei den Ärzten mehr Werbung machen? Wenn ein Arzt es nicht kennt, wird er es auch nicht empfehlen. Ich habe den Fissurstift schon oft empfohlen und bin glücklich, weil ich wieder leben kann. DANKE, DANKE, DANKE für diesen unbegreiflichen Fissurstift

  66. Bewertet mit 4 von 5

    K.M. aus Berlin

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    weil ich kurz vor einer OP stand, habe ich vor ca. einem Jahr bei Ihnen das Kompletset bestellt, das mir auch nach wenigen Anwendungen eine Besserung und nach ca. einer Woche die Analfissur abheilte. Leider bekam ich dann nach ca. 2 Monaten erneut eine Fissur, die aber auch nach 3 Anwendungen wieder weg war. So ging es 2 mal. Nach einem Anruf bei Ihnen fragten Sie nach der Konsistenz des Stuhls, der damals immer mal sehr hart war. Dann habe ich ihre Empfehlung eingehalten und mich wirklich an die Empfehlung gehalten, die Sie im Internet unter “Die häufigsten Ursachen für Verstopfungen sind” Nahrungsmittel gekauft, bzw. die nicht empfohlenen Mittel nicht mehr gegessen. Seit dieser Zeit hatte ich ruhe. Das ist jetzt 6 Monate her und schreibe Ihnen erst jetzt, da ich sicher bin, dass alles gut so weiter geht. Vielleicht sollten Sie diesen Ernährungshinweis auf Ihrer Internetseite mehr hervorheben. Ich hatte es auch erst gelesen, nachdem Sie mich darauf aufmerksam machten.

    Mit freundlichen Grüßen

    PS. Ich hatte die Fissur seit über 5 Jahren

  67. Bewertet mit 5 von 5

    Thomas H.

    LiebesTordynex-Team,

    wie versprochen, schreibe ich Ihnen heute eine Nachricht über meine Erfahrungen mit Ihrem Produkt. Gerne können Sie diesen Bericht auf Ihrer Homepage veröffentlichen, jedoch bitte OHNE meinen Namen und sämtlichen Kontaktdaten. Ich habe die Analfissur seit neun Jahren. Bekommen habe ich diese damals durch eine Verstopfung im Alter von 15 Jahren. Stark geschmerzt hat es damals eigentlich nicht. Nur mit der Zeit wurden es immer mehr Schmerzen – aber man konnte es aushalten. In dieser Zeit war ich bereits bei mehreren Ärzten in Behandlung. Rectogesic wurde mir verschrieben. Hat damals auch geholfen. Nahm mir den Schmerz und hat den Riss auch wieder für Monate „versiegelt“. Aber es kam immer wieder und auch immer heftiger. Vor zwei Jahren war ich bei einer anderen Ärztin. Die Untersuchung kann, muss aber nicht zu einer Verschlimmerung geführt haben. Zumindest war es eine Woche darauf sehr schlimm und ich bekam wieder Rectogesic verschrieben und es ging wieder weg. Bis Anfang 2013 kam und ging es immer mal wieder – manchmal starke, manchmal weniger starke Schmerzen. Doch dann war es auf einmal wirklich nicht mehr auszuhalten. Ich behaupte, es waren die stärksten Schmerzen, die ich persönlich im Leben hatte. Der Schmerz zieht an den Nerven und beeinträchtigt das Leben. Ich ging dann im April zum Arzt und der OP Termin wurde ausgemacht, denn der Arzt sagte mir, dass dies so nicht mehr verheilen wird, da es eine chronische Fissur ist. Zwei Wochen noch bis zur OP. Nach einer Woche kamen mir die ersten Zweifel. Was wäre, wenn es nach der OP immer noch nicht besser ist und vor allem was gibt es für Risiken. Ich durchstöberte sämtliche Foren im Internet und dann stand in einem Forum auf einmal ein Bericht eines Users mit Ihrem Produkt. Das war zuerst natürlich nicht zu glauben. Ich schaute mir dann jedoch alles auf Ihrer Homepage an und wusste, ich werde nicht mehr operiert werden müssen. Am anderen Tag rief ich Sie an. Super nettes Gespräch, super Beratung. Versand erfolgte auch sehr schnell. Die Zeit drängte und es waren nur noch wenige Tage bis zur OP. Aber bereits nach der ersten Anwendung war wirkliche Besserung zu verspüren. Unglaublich!!! Nächster Tag, es war noch besser. Und ich habe die OP einfach abgesagt, weil ich wusste, dass das wird. Am Tag der OP war ich über diese Entscheidung sehr, sehr glücklich. Bis heute ist es alles gut. Die Fissur ist immer noch da und ich befürchte auch, dass sie nie mehr verheilen wird. Aber ich habe es dank Ihrer Produktpalette im Griff und keine Schmerzen. Spätestens alle vier Tage wende ich Ihren Stift an, da es sonst wieder aufreißt und sofern es doch aufreißt weiß ich mit guter Gewissheit, dass ich mit Ihrem Produkt nichts zu befürchten habe. Auf meine Ernährung achte ich mehr als früher und Flohsamen ist ein wichtiger Bestandteil bei schwer verdaulichen Mahlzeiten geworden. Ich vermute, wenn ich damals auf Ihr Produkt aufmerksam geworden wäre, hätte die Fissur, da sie damals weniger stark ausgeprägt war, noch verheilen können. Aber das nur als Vermutung. Ich kann abschießend nur jedem Betroffenen Ihr Produkt empfehlen, denn es hilft wirklich! Zumindest bis jetzt! Und das ist bereits ein halbes Jahr. Ich hoffe das wird auch so weiter gehen. Oder gibt es Ihrerseits Erkenntnisse, die belegen, dass der Fissurstift bei ständiger Anwendung nicht mehr wirken könnte, weil der Körper „immun“ geworden ist? Ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen bedanken! Ich bewundere Ihr Produkt wirklich sehr! Werben Sie ruhig mehr für Ihr Produkt, das könnte vielen Menschen helfen. Gerade bei einer Krankheit, über die man ungern spricht. Das Wartezimmer beim Arzt war voll von Leuten, die den Schein für ihre OP unterschrieben haben.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und verbleibe bis zur nächsten Bestellung

    Mit besten Grüßen

  68. Bewertet mit 5 von 5

    Eine dankbare Kundin

    Hallo Ihr LIeben Mitleidenden,

    bei mir begann die Leidensgeschichte meiner Analfissur im Februar diesen Jahres. Ich musste ins Krankenhaus wegen einer schweren Lungenentzündung. Ich hing fast eine Woche am Tropf und bekam Antibiotika. In Folge dessen kam es zu Durchfällen die wohl die Analfissur verursacht haben. Nachdem ich mich dann endlich entschlossen hatte zum Arzt zu gehen, bekam ich Salben, Zäpfchen und Analtampons verschrieben, die aber keinerlei Wirkung zeigten. Dann wurde mir beim nächsten Besuch eine Nitro – Salbe und ein Analdehner verschrieben – auch das blieb erfolglos. Im Juni wechselte ich dann den Arzt. Der nächste versuchte in 3 Sitzungen die Fissur zu verätzen – leider auch nur mit mäßigem Erfolg… Bei meinem letzten Besuch wurde mir dann dringend angeraten, mich operieren zu lassen da nun zu der innerlichen auch noch eine äusserliche Fissur hinzugekommen war. Also hatte ich mir erst einmal den OP Termin geben lassen, der vor 6 Wochen hätte stattfinden sollen. In meiner Verzweiflung bin ich dann noch mal ins Internet gegangen und bin dort auf einen Analfissur-Stift gestossen – diesen habe ich in Kombination mit Propolis-Salbe (äusserlich – hat die erste Zeit etwas gebrannt) und 2 x täglich indischem Flohsamen zum trinken angewendet – und ich kann es immer noch nicht glauben – ich bin tatsächlich seit über 14 Tagen beschwerdefrei..!!! Wichtig ist auch ein gründliches Ausduschen der Fissur nach jedem Stuhlgang, auch Sitzbäder mit Eichenrindenextrakt habe ich zeitweise gemacht. Ich habe den OP Termin vorerst abgesagt – bei meinem Proktologen war ich nicht mehr weil ich Bedenken habe, das er beim Nachschauen vielleicht wieder irgendwas aufreisst… Hiermit möchte ich allen MUT machen, nicht zu schnell aufzugeben – operiert ist schnell !!! Wobei man sicher jeden Fall für sich betrachten muss, mir war es wichtig, nichts unversucht zu lassen – ob es dauerhaft Erfolg gebracht hat weiß ich nicht, aber ich bin froh das ich mich nicht operieren gelassen habe…

  69. Bewertet mit 5 von 5

    Anita H.

    Hallo, ich habe es nicht geglaubt was Sie im Internet versprechen und dann aus Verzweiflung doch den Fissurstift bestellt. Es ging zwar nicht in 4 Tagen, aber in 5 Tagen. Ich lebte 17 Monate mit Schmerzen jetzt wieder ohne Schmerzen. Angst, dass es wieder kommen kann, habe ich immer noch. Aber so langsam vergeht auch die Angst. Danke, Danke, Danke.

  70. Bewertet mit 5 von 5

    Carmen aus Berlin

    Hallo.
    Ich wollte Ihren Fissurstift bestellen. Fragte aber erst meinen Arzt. Der sagte mir, dass der Fissurstift nur aus Kunststoff besteht und keine heilende Stoffe beinhaltet, also auch nicht heilen kann. Qualvolle Monate später sagte mir meine Apothekerin, dass sie schon mehrere Fissurstifte verkauft habe und kein Patient unzufrieden war. Ich bestellte einen Fissurstift und war absolut enttäuscht. Ich hatte beim ersten Einsetzen wieder mehr Schmerzen. Ich biss auf die Zähne und ließ den Stift bis zum nächsten Morgen eingeführt. Ich hatte keine Schmerzen mehr! Die kamen erst nach dem Stuhlgang wieder. In der nächsten Nacht habe ich ihn wieder eingeführt und nach 4 Tagen hatte ich keine Schmerzen mehr. Nach dem Stuhlgang hatte ich zwar immer noch ein wenig Stechen, aber es wurde von Tag zu Tag weniger. Seit drei Wochen habe ich keine Beschwerden mehr und merke erst jetzt, wie schön es ist, ohne Angst und ohne Schmerzen zu leben. Ich schreibe diese Zeilen, weil ich die Zeilen einer Patientin unter den Meinungen auf Ihrer Homepage gelesen hatte, die von Eheproblemen sprach. Bei mir war es genauso. Ich hatte nicht nur Angst vor Schmerzen, ich hatte Angst vor den Zärtlichkeiten meines Mannes. Nun leben wir beide wieder wie ein Paar und müssen immer wieder darüber lachen, wenn mein Mann sagt: Da kannst Du mal sehen, was ein so “kleiner Stift” alles machen kann”.

    Mit freundlichen Grüßen

  71. Bewertet mit 4 von 5

    Keep Smiling

    Die Innovation Beurteilung 4 von 5.
    KeepSmiling
    Ständig wieder habe ich mich beim rasieren eingeschnitten. Dank dem Tipp eines Kollegen bin ich dann auf Tordynex Medical gestoßen, die ihr revolutionäres Stattpflaster im Scheckkartenformat für solche Unfälle offeriert und kann sagen: Es wirkt! Nicht nur rasch, sondern auch nachhaltig – keine Schorf- und Krustenbildung, sondern sofortige Blutstillung. Auch zu sehen ist nach der Anwendung nichts mehr und ich bin sehr zufrieden! Mein Kollege – darüber spricht man ja nicht gerne offen – hatte lange Zeit Probleme mit Analfissuren. Durch das enge Miteinander am Arbeitsplatz entgeht es einem kaum, wenn das Gegenüber ständig unter Beschwerden und Schmerzen leidet. Plötzlich aber veränderte er sich, war wieder zufriedener, lachte auch mal – wirkte insgesamt wie befreit. Da berichtete er mir auf Nachfrage von seinen Erfahrungen und verwies eben auch auf das Stattpflaster. Aus meiner Warte kann ich nur sagen: Super Sache, endlich wieder ein gut gelaunter Arbeitskollege! Mein Stattpflaster wurde flott geliefert und gegen Rechnung. Kann ich jedem nur empfehlen, mal auf die Seite der Tordynex zu googeln und zu schauen, ob für die eigenen Beschwerden nicht auch eines der innovativen und nebenwirkungsfreien Kunststoffprodukte dabei ist. Mich hat es sozusagen doppelt überzeugt!

  72. Bewertet mit 5 von 5

    S.P.

    sehr geehrte damen und herren von tordynex,

    ich möchte mich ganz herzlich bei ihnen für den schnellen versand bedanken und noch viel mehr das dieser stift funktioniert hat.
    ich weiss immer noch nicht ganz was es mit dem stift auf sich hat, aber nach 3 jahren qualvollem schmerz wieder befreit auf die toilette gehen zu können ist unglaublich.
    es gibt nichts was ich nicht ausprobiert habe an salben und ernährungsumstellungen, nichts hat geholfen und dann benutze ich den stift die erste nacht und am nächsten tag ist so gut wie alle verheilt.
    mein größter dank und respekt an ihr team von der medical ag.

    mit freundlichen grüßen

  73. Bewertet mit 5 von 5

    Kati M. aus Bremen

    Zuerst fand ich den Preis des Anal-Fissurstiftes sehr hoch, Jetzt finde ich, dass er jeden Cent wert ist. Das Produkt ist unfassbar.
    Danke auch für die schnelle Lieferung.

  74. Bewertet mit 5 von 5

    T.A.

    Sehr geehrte Damen und Herren.
    Ich bin Student und hatte seit 4 Jahren eine Analfissur. Die Schmerzen wurden im Laufe der Jahre immer stärker. Oft waren sie so stark, dass sich dadurch meine Studienzeit schon verlängerte. Vor drei Wochen war die zweite OP angesetzt. Da die Schmerzen mal wieder so stark waren, dass eine Berührung des Analbereiches nicht zu ertragen war, hatte ich Angst und bestellte mir mit letzten Hoffnung das Komplettset in meiner Apotheke. Nach fünft Tagen war ich schmerzlos und nun seit zwei Wochen. Wer das noch nicht hatte, weiß nicht, wie ich mich fühle. Ich schreibe Ihnen, weil Ich nicht verstehe, wie es Ihre Forscher geschafft haben, so ein winziges Stück Kunststoff so zu beeinflussen, dass es in wenigen Tagen eine fast unheilbare Fissur schließt? Und warum kennen die Ärzte den Fissurstift nicht? Machen Sie keine Werbung? In meiner Apotheke kannte man den Fissurstift auch nicht, bevor ich ihn bestellte. Wäre der Stift bekannter, würden es sicher vielen Menschen besser gehen.
    Viele dankbare Grüße aus Marburg

  75. Bewertet mit 5 von 5

    A. S.

    Sehr geehrte Damen und Herren von Tordynex,
    da einem im Internet so viel versprochen wird, was dann nicht zutraf, habe ich auch Ihrer Werbung nicht geglaubt. Zudem hat mein Arzt mir auch noch abgeraten, den Fissurstift von Ihnen zu kaufen.
    Ich leide nun seit über 2 Jahren an einer Analfissur. Als die Schmerzen in der vorigen Woche unerträglich wurden, hatte ich bei Ihnen das Komplettset bestellt. obwohl ich nicht nur skeptisch war, sondern auch den Preis sehr hoch fand.
    Nach der ersten Anwendung in der Nacht wachte ich morgens ohne Schmerzen auf. Der Schmerz kam nach dem Stuhlgang wieder, Nicht so stark wie vorher. Nach der dritten Nacht kam der Schmerz auch nach dem Stuhlgang nicht wieder.
    Ich kann Ihnen nicht beschreiben wie ich mich fühle, Ich möchte die ganze Welt umarmen.

  76. Bewertet mit 5 von 5

    R.ST. aus Kärnten

    Danke. Er wirkt wirklich!!!! Wahnsinn!!!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.